Kulinarische Gedankengänge im Bestwiger Rathaus

Pater Werner Vullhorst philosophiert zum Menü aus dem Flairhotel über das Schlemmen und Fasten

Das Tier frisst, der Mensch isst und nur der vernünftige Mensch vermag zu speisen. Mit diesen Worten leitete Pater Werner Vullhorst am Samstag den musikalisch-kulinarischen Abend im Bestwiger Rathaus ein. Kultur Pur hatten den Bürgersaal in ein großes Restaurant verwandelt. 220 vernünftige Menschen fanden an den Tischen Platz. Sie durften ein Menü aus der Küche des Flair-Hotels Nieder in Ostwig genießen. Pater Werner philosophierte zwischen den Gängen über das Genießen, Schlemmen und Fasten und Thomas Schridde begleitete den Abend am Flügel.

"Vom Herd aus hat sich die Haus- und Tischkultur entwickelt. Aber mit der zunehmenden Individualisierung des Essens gehen Gastlichkeit und Gemeinschaft zunehmend verloren", bedauerte Pater Werner. Dabei habe gerade diese Kultur das Abendland bis ins 20 Jahrhundert hinein geprägt: in großer Gemeinschaft das gleiche Essen zu teilen, ohne neidisch auf den Teller des Nachbarn zu blicken. So geschah es am Samstagabend.

Tier und Mensch entwickeln sich wieder aufeinander zu

Heute entwickelten sich Mensch und Tier wieder aufeinander zu. "Während man die Affen in Zoos dabei beobachten kann, wie sie sich verschiedener Esswerkzeuge bedienen, essen wir unser Fastfood zunehmend mit den Händen", meinte der Benediktiner, der selbst ausgebildeter Koch ist und den Betrieb der Schulküche in der Abtei Königsmünster leitet.
Die anstehende Fastenzeit lade dazu ein, bewusster zu essen, Fleisch und Gemüse zu schätzen und sich beim Kochen ohne Geschmacksverstärker auf das Wesentliche zu konzentrieren: "Da sollen wir nicht einfach entbehren. Da dürfen wir auch genießen. Fasten darf schmecken."

Am Samstagabend hat es auch allen geschmeckt: Als Vorspeise servierte das Team vom Flair-Hotel Nieder Tatar vom hausgebeiztem Koriander-Lachs auf Seealgensalat. Zum Hauptgang gab es Gebratene Poulardenbrust auf Rotweinrisotto mit sautierten Gemüsestreifen und zur Nachspeise ein hausgemachten Orangenmousse mit Zwergorangen. Und das alles in einer Atmosphäre, die von Gastlichkeit geprägt war. Bis Mitternacht.

Kultur Pur in Bestwig e.V.

Postfach 1203
59902 Bestwig

E-Mail: kulturpur@gmx.de

Fax:        02904/ 709581

Vorverkauf

Tourist-Information Bestwig
Bundesstraße 139
Tel.: 02904 / 712810

Reservix-Vorverkaufsstellen:
- Tourist-Info Meschede
  Le-Puy-Str. 6-8
- Olsberg Touristik
  Ruhrstraße 32
- Tourist-Info Brilon / BWT 
  Derkere Straße 10a

Ticket-Hotline

02904 / 712 810
Mo – Fr      9.00 - 13.00 Uhr
                  14.00 - 17.00 Uhr
          Sa   10.00 - 13.00 Uhr

 

Ticket Shop

www.reservix.de