Das einzige Zeitalter nach den Fakten ist die Demenz

Gernot Hassknecht gerät am Sonntagabend vor 250 Zuschauern im Bestwiger Rathaus in Rage

Er ist immer noch laut und emotional. Aber phasenweise gibt sich Gernot Hassknecht in seinem zweiten Programm auch politischer und nachdenklicher. Am Sonntagabend zog der bekannte Comedian aus der heute-Show vor 250 Zuschauern im Bürgersaal des Rathauses über alles her, was ihn verwundert und Sorge bereitet. Und dabei beweist er viel Menschenverstand.

Natürlich bekamen vor allem die Politiker ihr Fett ab. Angefangen bei Donald Trump: "Studien haben ja gezeigt, dass ihn vor allem frustrierte, ältere, weiße Männer gewählt haben. Ich bin auch ein weißer, alter und frustrierter Mann! Trotzdem hätte ich eher einen Armleuchter gewählt."

Die "englische Schulz"

Theresa May nennt er nach ihrem Brexit-Desaster die "englische Schulz". Der unwirsche Boris Johnsen, der auf einmal nicht mehr regieren wollte, erinnert ihn an den unehelichen Sohn von Gerard Depardieu und Oliver Kahn. Und bei deutschen Politikern vermisst er, dass niemand mehr mit Anstand zurücktreten will: "Früher gingen Politiker wegen Einkaufschips. Und heute?" Viele klebten viel zu lange an der Macht: "Ich hatte jedenfalls Fußpilze, die schneller weggingen als Horst Seehofer." Und auch "diesen Herrn Scheuer, diesen Assistenten der Geschäftsführung, der früher immer so nett hinter Herrn Seehofer grinste", kann Herr Hassknecht nicht mehr sehen: "Der trägt das Wort 'bescheuert' ja schon im Namen."

Natürlich beziehen sich Gernot Hassknechts Wutausbrüche und emotionale Brandreden immer wieder auch auf das normale bzw. abnormale Leben. Zum Beispiel wenn es um die vielen Ernährungsfetische geht: "Da bestellen sich manche Spirulina-Algen - und wo tun sie die dann rein?!" "Nein, nicht in den Ofen", flüstert Hassknecht süffisant, bevor er das Wort brüllt, das ihn ganz offensichtlich auf die Palme bringt:"Sie tun es in den Ther-mo-mix!" Zu gerne würde er in einer dieser Superfood-Läden mal fragen, ob es den Chiasalat auch mit Zigeunerschnitzel gibt.

Kopftuchverbot

Bei Reizthemen bricht der 1,68 Meter große Comedian aus wie ein Vulkan. So etwa beim Kopftuchverbot: "Wer seine Frau unbedingt verhüllen muss, hätte vor der Hochzeit vielleicht einmal genauer hinsehen sollen." Ein generelles Kopftuchverbot lehnt Hassknecht allerdings entschieden ab - "denn ich kann nicht den Burkini verbieten, aber den Neoprenanzug für Surfer nicht."

Und die Erkenntnis, dass wir im "postfaktische Zeitalter leben" hält er für den unsinnigsten Spruch seit "Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort" denn: "das einzige Zeitalter, das es nach den Fakten gibt, ist die Demenz!"

Viele dieser markigen Sprüche werden dem Publikum noch lange in Erinnerung bleiben. Nach zwei Stunden hatte sich der erkältete Comedian beinahe heiser geschrien. Zeit für die vielen Autogrammwünsche nahm er sich aber noch - und das ganz unaufgeregt.

Kultur Pur in Bestwig e.V.

Postfach 1203
59902 Bestwig

E-Mail: kulturpur@gmx.de

Fax:        02904/ 709581

Vorverkauf

Tourist-Information Bestwig
Bundesstraße 139
Tel.: 02904 / 712810

Reservix-Vorverkaufsstellen:
- Tourist-Info Meschede
  Le-Puy-Str. 6-8
- Olsberg Touristik
  Ruhrstraße 32
- Tourist-Info Brilon / BWT 
  Derkere Straße 10a

Ticket-Hotline

02904 / 712 810
Mo – Fr      9.00 - 13.00 Uhr
                  14.00 - 17.00 Uhr
          Sa   10.00 - 13.00 Uhr

 

Ticket Shop

www.reservix.de