Gerade noch mal gutgegangen

Theater Don Kidschote begeistert Bestwiger Kinder mit der Geschichte von William Goldtaler II.

Das war ja nochmal gut gegangen: William Goldtaler der II. wollte anfangs nichts von seinem Reichtum teilen. Da wäre der kleine Junge in der Kiste fast schon erfroren und verhungert. Dann aber ermunterten ihn die Kinder im Bestwiger Bürger- und Rathaus, ihm zu helfen und mit ihm zu teilen. So wandelt sich der geizige Goldtaler doch noch zu einem guten Menschen.

Wieder einmal wusste Christoph Bäumer sein diesmal rund 100-köpfiges Publikum in Bestwig zu begeistern. Schon häufig war der Schauspieler vom Kindertheater Don Kidschode aus Münster hier mit wechselnden Vorstellungen zu Gast. Und die Erzählung von William Goldtaler nach der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens passt natürlich ganz besonders gut in die Adventszeit.

Goldtaler beginnt sich zu wandeln

"Ich habe früher nie Freunde gehabt. Dann soll der Junge auch keine haben", meint Goldtaler zornig. Aber er sei immer reich gewesen - "und deshalb war ich immer glücklich." Letzteres nehmen ihm die Kinder aber nicht ab. Denn bei diesem Satz beginnt der wohlhabende, doch einsame Mann bereits zu weinen.

Erst allmählich lernt der anfangs so arrogante Goldtaler, dass Geld und Reichtum nicht alles im Leben sind. Vor allem, dass man sich gute Freunde nicht kaufen kann. Die gewinnt man nur, indem man sein Leben mit ihnen teilt: Freude und Tränen, aber auch seinen Besitz.

Gute und böse Geister erscheinen

Die Geister der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft wirken auf Goldtaler ein. Und als ihm der Geist der Zukunft zeigt, wohin sein Geiz führt - dass der Junge in der Kiste nämlich sterben würde - kommt er zur Einsicht.

Schließlich teilt er seine Goldtaler mit allen Kindern, die am Samstagnachmittag gekommen sind. "Jedes Kind bekommt sogar zwei. Und warum?", fragt er die Kinder. Die haben die Antwort ganz schnell parat: "Einer ist zum Teilen!"

So applaudieren die Jungen und Mädchen am Schluss nicht nur dem Kindertheater Don Kidschote, sondern auch sich selbst.

Kultur Pur in Bestwig e.V.

Postfach 1203
59902 Bestwig

E-Mail: kulturpur@gmx.de

Fax:        02904/ 709581

Vorverkauf

Tourist-Information Bestwig
Bundesstraße 139
Tel.: 02904 / 712 810

Buchhandlung Käpt'n Book Olsberg
Markt 2 
Tel.: 02962 / 735 8050

Reservix-Vorverkaufsstellen:
- Tourist-Info Meschede
  Le-Puy-Str. 6-8
- Tourist-Info Brilon / BWT 
  Derkere Straße 10a
- Hofladen Sauerland:
  Winterberg, Hagenstr. 4
  Meschede, Zeughausstr. 6
  Arnsberg-Neheim, Hauptstr. 8
  Arnsberg-Holzen, Hönnetalstr. 54

Ticket-Hotline

02904 / 712 810
Mo – Fr      9.00 - 13.00 Uhr
                  14.00 - 17.00 Uhr
          Sa   10.00 - 13.00 Uhr

 

Ticket Shop

www.reservix.de