"Hohle Gefäße erzeugen mehr Klang als gefüllte"

René Sydow gab seinem Publikum in der Sparkasse gleich an zwei Abenden zu denken

Eindringlich warnte René Sydow am Freitag- und Samstagabend in der gut gefüllten Bestwiger Sparkasse davor, sein Ich ganz aufzugeben. In den sozialen Netzwerken sei das zunehmend der Fall: „Bei Twitter hat man nur noch 140 Zeichen für seinen Text. Adorno wäre da gerade einmal mit seiner Überschrift fertig.“ Also dürfe man sich heute vor Dreiwortsätzen wie „Bin jetzt kaka“ nicht wundern.

Ursprünglich habe man den Computer erfunden, um dem Menschen die Arbeit zu erleichtern. „Heute streicheln wir unsere Handys. Da darf man sich schon fragen: Wer ist für wen da?“ Vielleicht habe Erfolg auch deshalb nichts mehr mit Intelligenz zu tun: „Die Gehirne von Jenny Elvers und Isaac Newton leisten zwar dasselbe – aber nur deshalb, weil der eine schon tot ist.“

Schonungslose Bilanz
Schonungslos zog der Newcomer in der Kabarettszene Bilanz. Dabei brillierte er auch mit seinem Wissen, Zahlen und Fakten: „Warum will Ursula von der Leyen unbedingt Drohnen für die Bundeswehr haben? Wissen Sie, wieviele Drohnenangriffe in Afghanistan zwischen 2012 und 2016 geflogen wurden? Das waren gerade mal vier.“ Die Waffenkonzerne hätten die Politik voll im Griff. Selbst Dirk Niebel hätte als Minister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung – wörtlich zitiert – „nie eine Brücke bauen wollen, über die nicht auch ein Panzer fahren kann.“

Einzigartig im deutschen Kabarett ist Sydow wohl deshalb, weil er seine Empörung nicht herausschreit, sondern mit feinem Wortwitz garniert. Das Bauvorhaben „Stuttgart 21“ erinnert ihn an „eine Scientologen-Zentrale, einen Apple-Store oder sonst etwas Religiöses.“ Wenn heute jemand von einem Gespenst spreche, das durch Europa geht, denke niemand mehr an Karl Marx, sondern nur noch an Hui Buh. Er mutmaßt, dass die Bauleiter des Berliner Flughafens wohl aus Pompeji stammen und erklärt die Tatsache, dass Seehofers Geschwafel soviel Gehör finde, mit nackter Physik: „Hohle Gefäße erzeugen mehr Klang als gefüllte.“

Humankapital und Mensch ist nicht dasselbe
Humankapital und Mensch ist für René Sydow nicht dasselbe. Deshalb macht er als Kabarettist seinen Mund auf. Aber damit sich was ändert und der Verstand wieder durchsetzt – das machte er seinem Publikum auch klar – ist jeder Einzelne gefragt. Diese Botschaft kam bei seinen Zuschauern an. Sowohl am Freitag als am Samstag.

Kultur Pur in Bestwig e.V.

Postfach 1203
59902 Bestwig

E-Mail: kulturpur@gmx.de

Fax:        02904/ 709581

Vorverkauf

Tourist-Information Bestwig
Bundesstraße 139
Tel.: 02904 / 712810

Adams Tabakstube Meschede
Winziger Platz
Tel.: 0291 / 6137

Ticket-Hotline

02904 / 712 810
Mo – Fr      9.00 - 13.00 Uhr
                  14.00 - 17.00 Uhr
          Sa   10.00 - 13.00 Uhr

 

Ticket Shop

www.reservix.de